Startseite Über mich Blumen Tiere Landschaften Mailas Bilder 2011 2008 2009 2010 Tiere Landschaften Landschaften 2 Landschaften 3 Portait Blumen Allerlei2 Roses Verse 1 Roses Verse 2 Roses Verse 3 Roses Verse 4 Roses Verse 5 Roses Verse 6 Roses Verse 7 Roses Verse 8 Roses Verse 9 Rosenverse 10 Rosenverse 11 Rosenverse 12 Rosenverse 13 Rosenverse 14 Tiere mit Fell Tiere mit Federn sonstige Tiere Impressum Bauernmalerei Radiertes Dies und das Gefiltertes Gegenstände Gegenstände 2 Impressum - Hinweise Kleine PS-Welt Meins von Bapide Meins für Bapide Meine Bappys Babbys von Bapide Tiere 2009 Pflanzen 2009 Sonstiges 2009 Blumen 2010 Blumen 2010 / 2 Tiere 2010 Landschaften 2010 Landschaften 2 Sonstiges 2010 Bapide 2010 Out of Bolder Tiere 2011 Tiere 2011-3 Tiere 2011-2 Haustiere Wildtiere Landschaft 2011 Blumen 2011 Blumen 2011-2 Blumen 2011-3 Blumen 2011-4 Blumen 2011-5 Blumen 2011-6 Blumen 2011-7 Animation  Animation Ball Animation 1 Animation 2 Animation 3 Sonstiges 2011 Smudge Painting 2011 Smudge Painting 2 Smudge Painting 3 Smudge Painting 4 Smudge Painting 5 Smudge Painting 6 Smudge Painting 7 Smudge Painting 8 Smudge Painting 9 Smudge Painting 10 Smudge Painting 11 Smudge Painting 12 Smudge Painting 13 Smudge Painting 14 Smudge Painting 15 Smudge Painting 16 Smudge Painting 17 Werkstatt Werkstatt 1 Werkstatt 2 Dies und das Animationen Gästebuch 

Roses Verse 1

Die Schlange ist klasse geworden, Maila, dazu fiel mir aber auch gleich wat ein:Dat Fröschli aus Mailas Wasserglas hüpfte in die weite Welt,wollte schauen, was "Welt" noch zu bieten hat, unter dem blauen Himmelszelt.Fröschlein hüpfte und quakte, eine innere Stimme ihm sagte:"Quaki, sei vorsichtig in dieser Welt,sie birgt für dich Gefahren, unter dem blauen Himmelszelt.Von diesem Gequake wurde angelockt, eine Schlange,die erstarrte, als sie dat Gequake unseres jungen Hüpferlis hörte.Und sie fühlte sich allein, in dieser weiten Welt,schlängelte sich in die Nähe des Quakies, unter dem blauen Himmelszelt.Sie starrten sich beide wie ein neues Weltwunder an,Fröschlein quakte, Schlange ersstarrte,sie sahen sich in die Augen tief, eine Stimme in beiden rief:"Huhu Frosch und Schlange, ich bin ein vergesslicher Gedanke.Ladet mich doch auch ein, einfach bei euch zu sein."Die Schlange fragte: "Wie sollte das gehn?"Quakis Antwort: "Kann ich auch nicht verstehn!"Der Gedanke versagte es sich, zu lachen,denn was er vorhatte, war ein Freundschafsdienst,worüber der eine oder andere vielleicht grinst.Der Gedanke setzte sich in der Schlange fest,sie öffnete ihr Maul - lud Fröschli ein, doch bei ihr Gast im Inneren zu sein.Fröschli nahm die Einladung an, hüpft der Schlange ins Maul,aber wenn ihr denkt, es war dort faul, muss ich euch enttäuschen.Denn dort konnte er hüpfen, fand Nahrung der ersten Klasse,hatte Platz genug, nur mit dem Wasser war dat so ein kleiner Betrug.Doch dat Fröschli machte sich in der Mitte der Schlange breit,die Schlange - ihr wurde etwas bange, schlängelte sich und rang,ihr wurde etwas übel, weil es ihr nicht gelang,den Ursprung für das Gezappel in ihrem Inneren zu ergründen.Ok, darum werden wir eben den Grund für sie finden.Jeder von uns kennt dat, dat man vergeten deiht,dat is zwar meist nun eene Kleinigkeit,aber immerhin, mancher schreibt es sich auf,aber wo ist der Zettel dann?Also macht man sich einen Knoten in dat berühmte Taschentuch,wat jeden erinnert, da war doch noch wat?Warum ist der Knoten entstanden, der sollte mir doch was sagen,der sollte mich erinnern an wat. Nur wat war dat?Der Knoten der nun in der Schlange ist, mag euch daran erinnern,dass keine/r von uns was Wichtiges vergisst.Hast du dich daran erinnert, spuck es aus ............somit kommt der kleine Quaki, unser Wetterfrosch wieder aus dem Maul heraus,hat Landgang sozusagen, erobert wieder die große weite Welt,unter dem blauen Himmelzelt.

28. August 2009

Rose, vielerorts auch als Rosenduft bekannt, schmiedet mit Herz und Leidenschaft Verse.Immer aktuell, mit Witz und einer speziellen Sicht auf die Ereignisse des Tages, fließen ihr die Verse aus der Tastatur. Damit erfreut sie nicht nur mich.So fühlte sie sich auch hin und wieder durch ein Bild von mir inspiriert, es auf ihre eigene humorvolle Art zu kommentieren. Es wäre schade, wenn diese Verse der Vergessenheit anheim fallen würden. Dankeschön, Rose!









Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.